Mittwoch, 12. August 2015

Interview




Vor einiger Zeit habe ich euch ja nach Fragen gefragt. Zuerst möchte ich mich für die Fragen bedanken. Die meisten bekam ich in den Kommentare, doch ich erhielt auch ne Mail mit Fragen. Also, los gehts

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

Ehrlich gesagt, hatte ich am Anfang gar nicht vor, einen Blog zu starten. Alles begann so, dass ich gerne schreibe. Also habe ich eine Website erstellt, wo ich meine Geschichten veröffentlich habe. Doch dann merkte, wie schwierig es ist mehrmals in der Woche eine Geschichte zu schreiben, die auch wirklich gut ausgebaut ist. Also stiess ich zufällig auf einen Blog und war fasziniert. Das wollte ich auch. Ich wollte auch Leser mit meinem Schreiben zum Schmunzeln oder zum Nachdenken bringen. Erst als ich mich entschlossen hatte einen Blog zu starten, entdeckte ich noch ein zweites Hobby: das Fotografieren.

Welche Art von Blogs liest du am liebsten?

Hm... Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, war mir das egal. Doch unterdessen mag ich Blogs, die abwechslungsreich sind, was ich mit meinen Post auch versuche

Wo siehst du dich in 10 Jahre?

Eigentlich weiss ich nicht, wie alles in zehn Jahren aussehen könnte. Denn in zehn Jahren kann viel passieren, was ich mir nicht vorstellen könnte. Ich mein, nur schon diesen Blog angefangen zu haben, hat viel verändert.

Was willst du nach der Schule machen?

Ich möchte  Journalistin oder etwas in einem näherem Bereich werden. Deshalb werde ich nach der Schule noch ein grosses Ziel verfolgen müssen.

Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?

In meiner Freizeit fotografiere, schreibe und lese ich sehr gerne. Ausserdem investiere ich auch viel meiner Freizeit für meinen Blog.

Wie würdest du dich mit drei Wörter beschreiben?

Hm... Ich glaube ich würde wählen; kreativ, chaotisch, fröhlich

Was ist dir an einem Blog besonders wichtig und worauf schaust du als Erstes, wenn du einen neuen Blog entdeckst? 

Wie schon erwähnt, muss ein Blog abwechslungsreich und nicht scheu sein, um etwas Neues auszuprobieren. Bei einem neuen Blog schaue ich mir immer zuerst die Fotos an.

Was magst du an dir selbst?

Das ist eine schwierige Frage, doch ich würde sagen: Meine gute Laune. Ich bin eigentlich fast immer gut gelaunt. Und das mögen meine Freunde an mir. Mich bringt auch fast nichts aus der Fassung. Und das mag ich am mir selbst. Was mögt ihr an euch .? Schreibt es mir doch in die Kommentare.

Wie alt bist du?
Mein Alter möchte ich nicht verraten, da ich finde, dass, wenn man schreibt, das Alter keine Rolle spielt. Ausserdem habe ich das Gefühl, dass man mich vielleicht nicht so ernst nimmt, wenn man weiss, wie alt ich bin. Und ich möchte Ernst genommen werden

Was ist dein Motto?

Ich wurde geboren, ohne das ich es wollte. Ich werde sterben, ohne dass ich es will. Also lass mich mein Leben so leben, wie ich will

Das war das Interview gewesen. Ich hoffe es hat euch gefallen. Wenn ihr noch weitere Fragen habt, dann nichts wie in die Kommis
Bis bald
Eure cleo




Kommentare:

  1. Dein Motto find ich gut:) Was ich an mir mag? Ohje...das ist schwer...Vielleicht dass ich mich immer erst um andere Sorge, bevor ich an mich denke. Aber ob das immer gut ist?:)
    Naja, ich liebe es auch zu fotografieren:)
    Liebe Grüße,
    Marié
    Hättest Du vielleicht mal Lust auf eine Cooperation? Dann meld dich doch auf meinem Blog, nur wenn Du Lust hast;)

    AntwortenLöschen
  2. Schönes FAQ, ich mache auch gerade ein FAQ, kannst ja mal vorbeischauen und eventuell noch ein paar Fragen stellen, wenn du magst. :)

    xxx Pauline von
    http://xmypinkstrawberry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview !
    Liebe Grüße:)
    Cyra

    AntwortenLöschen