Samstag, 14. November 2015

I see Humans, but no humanity



Schüsse, Explosionen und Geiselnahme. Ist das die heutige Welt? Anscheinend schon. Denn genau diese Terrorattacke erschütterte die ganze Welt. Bei mehreren Anschlägen in Paris wurden über hunderte Menschen getötet. Wisst ihr, wie ich mich gerade fühle? Ich bin wütend. Und zwar richtig wütend.  





Was ist aus uns Menschen geworden? Ich bin jetzt mal ganz ehrlich. Wir entwickeln uns nicht weiter, nein wir entwickeln uns zurück. Eigentlich sind wir alle gleich. Wir sind Menschen. Egal, welche Hautfarbe oder welcher Rasse und Religion man angehört. Wir alle haben Gefühle. Wie kann man sich erlauben, sich zu töten! An alle, die für die Anschläge in Paris verantwortlich sind: Was habt ihr damit erreicht?
Mensch, wo bleibt unsere Menschheit. Es gibt ein Spruch: „Du bist schlimmer als Tiere.“ Dieser Spruch stimmt. Denn bringen Tiere sich gegenseitig um, ohne einen richtigen Grund zu haben? Nein. Bringen wir Menschen uns um, ohne einen richtigen Grund zu haben? Ja!! 


So viele Leute sind gestorben? Und weshalb? Weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Ich möchte ein grosses Beileid an alle Trauenden geben. Seht ihr, was man angerichtet hat. Es herrscht Trauer, Leid und Verletzlichkeit. 

Das Leben ist so kurz. Sollte man da nicht wenigstens glücklich sein dürfen? Anscheinend nicht! Und dies ist einfach respektlos.

Sorry, aber mich hat diese Attentat in Paris so erschüttert, dass ich einfach meine Gefühle loswerden musste. Dies ist also meine Meinung. Natürlich kann jede/r seine eigene Meinung vertreten. Doch wie findet ihr das? 

#prayforparis

Bis bald
Cleo

Kommentare:

  1. Hei.

    Hab gerade deinen Blog entdeckt und bleibe gerne als Leserin hier. Ich habe meine Gedanken zu den Terroranschlägen auch in einem Post niedergeschrieben. Falls du also mehr darüber wissen willst, was ich darüber denke, schau auf meinem Blog vorbei: http://walkingaboutrainbows.blogspot.de/2015/11/terroranschlage-in-paris-das-leben-jagt.html

    Generell kann ich aber sagen: Ich bin schockiert und schäme mich in diesem Moment für jene, die zu unmenschlich sind, um wie ein Mensch zu handeln. Überall sehe ich Menschen, doch gerade heute und gestern Nacht sehe ich in den Attentätern keine Menschen mehr. Sie sind nicht mehr menschlich. Menschlichkeit sehe ich in jenen, die als Ärzte und Sanitäter, Feuerwehrleute oder sonstiges herbeieilen um zu helfen. Diese Menschen mit dem großen Herzen, sie verkörpern in dieser Nacht Menschlichkeit.
    Es ist so traurig, dass die Menschheit mittlerweile so weit gekommen ist. Wir töten uns gegenseitig ohne Grund. Wo wird das nur hinführen?

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥
    #prayforparis

    AntwortenLöschen
  2. Wahre Worte!
    Als ich heute zum ersten Mal von dem Thema gehört habe, durch meine beste Freundin, die einen Austausch in Frankreich macht, kam mir das ganze irreal vor und ich wollte es einfach nicht wahrhaben. Es ist traurig, dass die Menschheit ohne Grund, ohne Verstand und ohne Herz handeln kann. Diese Menschen, die Opfer des Attentats wurden, waren Menschen wie du und ich. Jung, alt, aufgeweckt, schüchtern, so oder so, alle hatten noch ein Leben vor sich. Und das wurde ihnen so abrupt und herzlos weggenommen.
    Liebe Grüße
    ~V von Photos as a return ticket

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde, dass niemand solch ein Recht hat, jemanden zu töten. niemand

      Löschen
  3. du hast einen ganz tollen Post geschrieben, den ich so absolut unterschreiben kann.
    Ich schreibe sonst wenig bis gar nicht über aktuelle politische Themen, aber dieses Mal konnte ich nicht anders und habe auch einen Post dazu auf meinem Blog veröffentlicht, weil es mich so bewegt hat.
    ich finde es einfach unvorstellbar, dass so etwas passiert, es ist unfassbar traurig. Das was bei dir die Wut ist, ist bei mir noch das absolute Unverständnis, der Schrecken, die Fassungslosigkeit und Trauer. Ich kann einfach nicht verstehen, wie es zu so etwas kommen kann...
    Alles Liebe!
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr ansprechender Post, meine Meinung & Trauer hast du ja bereits gelesen, wenn auch auf Französisch. Es ist einfach unmöglich, dass es Menschen gibt, die glauben, alles mit Gewalt beherrschen zu können und glauben, dass sie mit einer derartigen Meinung im Rechten sind.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch einen Beitrag dazu geschrieben. Deiner ist sehr gelungen!

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von BLOND GIRL

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es total gut, dass du deine Meinung dazu ausdrückst. Mich macht sowas so unglaublich wütend. Ich kann nicht verstehen wie Menschen soetwas tun können. Zwei mal die Woche helfe ich in einem Asyl Heim und höre immer neue Geschichten über den IS inzwischen frage ich mich einfach nur noch: Wieso tut man sowas!? Es ist sinnlos und führt zu nichts, das hat man doch an den Kreuzzügen gesehen...
    Naja, ein toller Post auf jeden Fall! Bezaubernd geschrieben.
    LG Susie
    Hier geht’s zu meinem Blog, würde mich total freuen, wenn du mal vorbei schaust

    AntwortenLöschen
  7. Dein Beitrag ist wirklich unheimlich aufrüttelnd, toll geschrieben! Mich hat das Attentat auch sehr erschüttert, ähnlich wie dich beschäftigt mich dieses Thema nun sehr, die Menschheit ist einfach grausam.

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Post hast du geschrieben!

    lg
    http://www.persunkleid.de/cocktailkleider-kurz-c125/

    AntwortenLöschen
  9. Die Geschehnisse in Paris haben mich selbstverständlich auch getroffen. Es ist einfach bis jetzt unbegreiflich, wieso Menschen so sein können. Und hier stürzt alles zusammen, die komplette Idee einer guten Welt und einfach allem. Deutschland wehrt sich zum Teil Asylbewerber auf zu nehmen, aber weint um die Opfer in Paris. Genau das, was die Franzosen in letzter Zeit erleben, müssen Menschen in Syrien jeden Tag schlucken. Ich selbst habe das alles glaube ich noch immer nicht realisiert.

    Danke für dein liebes Kommentar! :)

    Allerbeste Grüße!

    mtrjschk.blogspot.com

    AntwortenLöschen