Freitag, 28. Oktober 2016

Ich möchte doch auch nicht unnötig da sein

Bei einem meiner letzten Post über das Vergessen, hat mich der Kommentar von Lea Hoppe zum Nachdenken gebracht. Vorallem ihr letzter Satz liess mich grübeln.



"Mir ist es nicht wichtig, ob man mich in tausend Jahren noch kennt, aber ich möchte auch nicht unnötig da sein." Lea Hoppe




Wir sind ungefähr 8 Milliarden Menschen auf dieser Welt. Kann man da nicht unnötig sein? Hängt unsere Welt nicht von jeder einzelnen Person ab? Ja klar, von manchen mehr und von anderen weniger. Und doch. Wir Menschen sind nicht nutzlos und unnötig oder?

Egal ob Mensch oder Tier, wir alle haben doch einen Grund hier zu sein. Welcher auch immer er sein mag.

Was ist deine Meinung und wie würdest du auf Leas Kommentar antworten?

Kommentare:

  1. Sowas bringt mich auch immer zum Nachdenken. Auf der einen Seite sind wir auf dieser Welt wirklich nur ein klitzekleiner Mensch und wer wird sich schon an uns in einigen hunderten Jahren noch erinnern. Aus diesem Grund denke ich mir auch immer, dass ich im jetzt leben will und das machen möchte was mich und die Menschen um mich herum glücklich macht. Letzt endlich finde ich es einfach wichtig die beste Version von uns selbst zu sein (dazu zählt für mich ein positiver Mensch zu sein und auch einen 'cruelty free' lifestyle zu führen), das Leben in vollen Zügen zu genießen und jeden Tag zu schätzen und das zu machen was uns glücklich macht :)

    Liebe Grüße,
    http://ganzbesonders.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde jeder hat einen Grund da zu sein. Und es wird immer jemanden geben der sich an einen erinnern wird <3.

    Liebe Grüße,
    Annna
    http://alien-panda.blogspot.de

    AntwortenLöschen